Regentaucher | Fotografie
e

Über Freiräume, Wächterhäuser und die Entwicklung des Bildhauerviertels

Wir trafen uns mit Fritjof Mothes zu einem Gespräch über seine Rolle in dem Stadtentwicklungsprozess, der zu dem heutigen Bildhauerviertel im Leipziger Westen geführt hat. Ab 2007 war er als Moderator verschiedener Workshops tätig, die bis 2011 den Stadtentwicklungsprozess strukturierten. Der studierte Stadt- und Regionalplaner bildete bei diesen Veranstaltungen eine Schnittstelle zwischen Stadtverwaltung, Eigentümern und lokalen Akteuren.

Das vollständige Interview findet ihr wie immer im Wunderwesten.