Teilhabe bei kunZstoffe

Das Hauptziel von kunZstoffe fasst der Verein selbst mit dem Schlagwort „Teilhabe“ zusammen. Darunter fällt unter anderem der Aufbau einer Materialsammlung als aktiver Beitrag zur Ressourcennutzung in der Stadt.

Restmaterialien, die sich in Privathaushalten ansammeln und die zu schade zum Wegwerfen sind, können im krimZkrams-Laden im Leipziger Westen abgegeben werden. Handwerker, Künstler, Erzieher und alle, die Materialien verarbeiten, erwerben diese gegen eine Spende und führen so den Verwertungsprozess fort.

Im Rahmen des Wunderwestens haben haben wir mit Daniela Nuß und Susanne Stoll über ihr Vereinsengagement und dessen mittel- und langfristige Ziele gesprochen.

Das gesamte Interview und weitere Aufnahmen haben wir im Wunderwesten veröffentlicht.

Leipzig, unser Ausgangspunkt, um aus 
Freiräumen Bilder zu formen.

Wer uns im ehemaligen Josephkonsum besuchen möchte, an der Grenze zwischen Plagwitz und Lindenau, findet uns in der Karl-Heine-Straße 46 in Leipzig. Benötigen Sie ein unverbindliches Angebot? Schreiben Sie uns gern ein paar Zeilen oder kommen Sie bei uns vorbei und erzählen Sie uns von Ihren Plänen!