Ein Gespräch mit René Reinhardt

René Reinhardt ist Gründer, Vorstand und künstlerischer Leiter der Schaubühne Lindenfels in Leipzig Lindenau. Er studierte Schauspiel in Berlin und beschloss 1993 gemeinsam mit Anka Baier, das damals brachliegende Gebäude des Lindenfels zu übernehmen und als Theaterhaus zu nutzen.

Damals und bis weit in die Nullerjahre hinein, lagen Lindenau und Plagwitz im Dornröschenschlaf, um es positiv zu formulieren. Vom dem ganzen Hype war damals nichts zu spüren. Man wurde im Gegenteil ausgelacht, wenn man von Tourismus als Option für den Leipziger Westen sprach.

Die Schaubühne wirkte auf uns immer wie ein Leuchtturm auf einer dunklen Strasse. Mittlerweile ist diese Strasse hell beleuchtet und auf dem Weg durchkapitalisiert zu werden. Und es stellt sich die Frage, ob diese Entwicklung unausweichlich ist, oder ob es Alternativen dazu geben könnte.

Wir hatten soviel zu besprechen mit René Reinhardt, dass es voraussichtlich eine zweite Gesprächsrunde geben wird, die einen solchen Ausblick wagt.

Das sehr spannende Gespräch ist wie immer auf dem Wunderwesten zu finden.

Leipzig, unser Ausgangspunkt, um aus 
Freiräumen Bilder zu formen.

Wer uns im ehemaligen Josephkonsum besuchen möchte, an der Grenze zwischen Plagwitz und Lindenau, findet uns in der Karl-Heine-Straße 46 in Leipzig. Benötigen Sie ein unverbindliches Angebot? Schreiben Sie uns gern ein paar Zeilen oder kommen Sie bei uns vorbei und erzählen Sie uns von Ihren Plänen!