Regentaucher | Fotografie
e

Kälteschock im Ententeich

Klaus Lomnitzer liebt Wasser, die Oberflächen, Reflexionen, die Bewohner über, auf und im Nass. Die Idee war eine Inszenierung seiner Person, die den Maler und seine Motivwelt auf künstlerische Art und Weise verschmelzen ließ.

Schnell fiel unsere Wahl auf einen Teich, in dem wir ihn schwimmend fotografieren wollten. Im Leipziger Umland gibt es eine ganze Menge Seen, Teiche und Tümpel, so dass wir auch sehr bald einen geeigneten Teich fanden.

Das Problem war der Termin, Ende März. Wir besorgten einen Neoprenanzug und Klaus stieg am ersten Wochenende, an dem die Außentemperaturen auf etwa 15 Grad stiegen in das Wasser. Er war unglaublich geduldig und wir konnten fast 20 Minuten lang die unterschiedlichsten Aufnahmen machen. Der anfängliche Kälteschock hat sich gelohnt!